In der Familie Segen schenken

In der Familie Segen schenken

 

Gera­de am Anfang des Jah­res seh­nen wir uns nach Schutz, Stär­kung, Halt und Geborgenheit.

Hin­ter die­ser Sehn­sucht steht eine Erfah­rung, die wir alle ken­nen: Ob mein Leben gelingt, habe ich oft nicht in der Hand. Ande­rer­seits: Mit Got­tes Segen muss nichts so blei­ben, wie es ist.

Denn er möch­te uns sei­ne Nähe schen­ken. Tra­di­tio­nell berüh­ren wir uns beim Segen und zeich­nen ein Kreuz auf die Stirn. Hier fin­den sie eini­ge Ideen, wie man sich Zuhau­se gegen­sei­tig Segen schen­ken kann.

 

In-der-Familie-Segen-schenken

 

 

Quelle: Bistum Passau
Übersetzen »