Klangvolle Bilderreise

Zum Jahr der Orgel hat das Referat Kirchenmusik sieben ausgewählte Orgeln im Bistum Passau in einer Videoserie auf Youtube, in einer ganz einmaligen Art und Weise, dokumentieren lassen.

Die Orgel, die Köni­gin der Instru­men­te, ist das Instru­ment des Jah­res 2021. Aus die­sem Anlass haben Diö­ze­san­mu­sik­di­rek­tor Mari­us Schwem­mer und sein Stell­ver­tre­ter Chris­ti­an Mül­ler, zugleich Orgel­sach­ver­stän­di­ger im Bis­tum Pas­sau, zusam­men mit Trueye Pro­duc­tion (Ste­fan Stel­zer) und audi­max ton­stu­dio (Maxi­mi­li­an Mai­er) eine Video­se­rie pro­du­ziert, die in sie­ben Fol­gen aus­ge­wähl­te Instru­men­te aus der rei­chen und viel­fäl­ti­gen Orgel­land­schaft des Bis­tum Pas­sau in beson­de­rer Art und Wei­se vorstellt.

Wich­tig für die Aus­wahl der Instru­men­te war dem Team, dass Instru­men­te erfasst wur­den, die nicht allein in musi­ka­li­scher Hin­sicht beson­ders sind, son­dern auch die Viel­sei­tig­keit oder die Ein­ma­lig­keit eines bestimm­ten Instru­ments ein­fan­gen. Dabei ent­stan­den ein­zig­ar­ti­ge Ein­bli­cke in Orgeln und die Kir­chen, in denen sie ste­hen. Ein wei­te­rer wich­ti­ger Aspekt bei der Kon­zep­ti­on die­ser sie­ben­tei­li­gen Video­se­rie war, dass Musik ver­wen­det wur­de, die von Kom­po­nis­ten aus dem Bis­tum stam­men oder die mit dem Bis­tum Pas­sau eng ver­bun­den sind bzw. waren. Dadurch soll die regio­na­le Eigen­heit in Musik und Instru­men­ten­bau unter­stri­chen wer­den. Jede Fol­ge wird durch einen spi­ri­tu­el­len Impuls abgerundet.

 

 

Die ein­zel­nen Fol­gen fin­den Sie auf dem You­Tube-Kanal des Refe­rats Kir­chen­mu­sik im Ordi­na­ri­at Passau.

Sie wid­men sich nach einem Tea­ser mit der Ein­füh­rung in die Video­se­rie ganz beson­de­ren Instru­men­ten im Bis­tum Pas­sau: der ältes­ten Orgel (Wall­fahrts­kir­che Maria Himmelfahrt/​Sammarei), der ältes­ten erhal­te­nen Orgel eines im Bis­tum Pas­sau ansäs­si­gen Orgel­bau­ers (Pfarr­kir­che Mariä Himmelfahrt/​Vornbach am Inn), der höchst­ge­le­ge­nen Orgel (Pfarr­kir­che Mater dolorosa/​Finsterau), der kleins­ten Orgel (Fili­al­kir­che St. Stephan/​Bachling) der unge­wöhn­lichs­ten Orgel (Pfarr­kir­che St. Stephan/​Malgersdorf), der neu­es­ten Orgel (Pfarr­kir­che St. Thomas/​Aicha a.d. Donau) und schließ­lich der zweit­größ­ten Orgel bzw. größ­ten nach der Dom­or­gel (Basi­li­ka St. Anna/​Altötting). Zur Video­se­rie ent­stand eine CD, in deren Book­let die Orgeln aus­führ­lich beschrie­ben sind. Die­se CD ist vor­aus­sicht­lich ab Ende Sep­tem­ber im Dom­la­den Pas­sau erhältlich.Magdalena Lohr n

 

Eines der könig­li­chen Instru­men­te, die vom Refe­rat Kir­chen­mu­sik vor­ge­stellt wer­den: Die Orgel in der Pfarr­kir­che St. Tho­mas in Aicha an der Donau.

Übersetzen »