20 Jahre Museum Quintana

Die Römer im Museum Quintana erwarten zahlreichen Besuch an den vier Jubiläumstagen. −Foto: Museum

Vor genau 20 Jahren, am 20. Juli 2001, ist das Museum Quintana – Archäologie in Künzing im Beisein des damaligen Bundespräsidenten a.D. Prof. Dr. Roman Herzog eröffnet worden.

Das Museum Quintana hat sich seitdem auch überregional fest in der bayerischen Museumslandschaft etabliert. Seit der Eröffnung hat das Museum insgesamt über 175000 Besucher empfangen und mehr als 50 Sonderausstellungen veranstaltet. Um das Jubiläum zu feiern, veranstaltet das Museum Quintana von 20. bis zum 23. Juli Jubiläumstage. Von Dienstag bis Donnerstag gibt es dazu jeweils um 17 Uhr öffentliche Familienführungen durch die aktuelle Sonderausstellung “Archäologische Zeitreise – Playmobil-Sammlung von Oliver Schaffer”.

Den Höhepunkt der Jubiläumstage bildet ein langer Museumsabend am Freitag, 23. Juli. An diesem Tag ist das Museum von 10 bis 22 Uhr geöffnet. Kleine wie große Besucher können sich in der Museumswerkstatt ihren eigenen Button zum Museumsjubiläum anfertigen. Um 20.30 Uhr beleuchtet Museumsleiter Dr. Roman Weindl im Rahmen einer “Prime-Time-Führung” die Höhepunkte aus 20 Jahren Museumsgeschichte. Ein besonderes Angebot gibt es für alle Künzinger Bürger, die an den Jubiläumstagen freien Eintritt ins Museum Quintana haben (bitte Personalausweis mitbringen). Die Teilnehmerzahl bei den Führungen ist begrenzt. Eine Anmeldung ist erforderlich unter  Telefonnummer  08549/9731-12. Wegen der Corona-Pandemie ist die Anzahl der Besucher, die sich gleichzeitig im Museum aufhalten dürfen, begrenzt. Es kann daher zu Wartezeiten kommen. Im Museum Quintana gilt FFP2-Maskenpflicht für Besucher ab 15 Jahren. Besucher unter sechs Jahren müssen keine Maske tragen.

Übersetzen »