Ökumenisches Friedensgebet

Ökumenisches Friedensgebet

Am Sonntag, den 27. Februar wird nach dem Angriff Russlands auf die Ukraine auf dem Passauer Domplatz um 15 Uhr ein ökumenisches Friedensgebet stattfinden.

Was für eine furcht­ba­re Nach­richt und wie grau­sam für alle Men­schen in der Ukrai­ne, die die­sen Krieg nicht wol­len, aber zwangs­läu­fig betei­ligt wer­den,“ so Bischof Ste­fan Oster SDB am Don­ners­tag­nach­mit­tag. ​Die Zivil­be­völ­ke­rung ist im Krieg immer auf der Ver­lie­rer­sei­te — mit Toten, Ver­letz­ten und grau­sa­men Schick­sa­len. Herz­lich bit­te ich des­halb um das Gebet für den Frie­den in der Ukrai­ne und in Euro­pa — und lade beson­ders zur öku­me­ni­schen Andacht am kom­men­den Sonn­tag, 15 Uhr auf den Dom­platz ein.“

Herz­lich bit­te ich des­halb um das Gebet für den Frie­den in der Ukrai­ne und in Europa.”

Bischof Stefan

Dekan Jochen Wil­de vom Evan­ge­lisch-Luthe­ri­schen Deka­nat Pas­sau und Dom­propst Dr. Micha­el Bär haben die Initia­ti­ve zu dem gemein­sa­men Frie­dens­ge­bet ergrif­fen. ​Wir pla­nen uns um 15 Uhr auf dem Dom­platz zu tref­fen“, so Dom­propst Bär, ​aus Pan­de­mie­grün­den im Frei­en. Dort wer­den wir mit­ein­an­der beten und wir wer­den die Glo­cken des Domes läu­ten las­sen als Bot­schaf­ter des Frie­dens. Wir wol­len wirk­lich unse­re Gebe­te zum Him­mel schi­cken, damit Gott Vater sich unser erbarme.“

Bär betont: ​Alle sind ein­ge­la­den, zum Dom­platz zu kom­men und dort mit­ein­an­der über alle Kon­fes­sio­nen hin­weg für den Frie­den zu beten!“

Sonntag
27.02.
15:00 Uhr
Glaube und Gemeinschaft

Ökumenisches Friedensgebet

Passau, Domplatz

Papst Fran­zis­kus hat Gläu­bi­ge und Nicht­glau­ben­de dazu auf­ge­ru­fen, am Ascher­mitt­woch für den Frie­den in der Ukrai­ne zu beten und zu fas­ten. Alle Infor­ma­tio­nen fin­den Sie unter Vati­can News:

Übersetzen »