JU Künzing lud ein zu einem „Nachmittag mit Pferden“

Fest im Sattel

JU Künzing lud ein zu einem „Nachmittag mit Pferden“

Wallerdorf

 

Dass der lang herbeigesehnte Regen am vergangenen Wochenende den ursprünglichen Ablauf des Ferienprogrammes der JU Künzing auf den Kopf stellte, nahmen Vorsitzende Selina Vandieken und ihr Team äußerst gelassen auf. Anstelle des geplanten Ausrittes zum Flurbereinigungsdenkmal zwischen Wallerdorf und Künzing durften die neun angemeldeten Mädchen in der Reithalle der Familie Vandieken abwechselnd auf fünf Pferden ihre Runden drehen. Bevor sie – von einer kleinen Bank aus als „Aufstiegshilfe“ – in den Sattel steigen durften, wurden die Vierbeiner unter fachkundiger Anleitung von den jungen Teilnehmerinnen gestriegelt. Auch theoretische Instruktionen wie die Mahnung, sich einem Pferd nicht von Hinten zu nähern, das richtige Satteln, Aufsitzen und Führen eines Pferdes gingen, trotz mancher Reiterfahrung der Kinder, der Praxis voraus. Schließlich durften die Mädchen in der großen Halle auf den Tieren im Alter von fünf bis 29 Jahren mit Helm, festem Schuhwerk und langer Hose im Schritttempo reiten. Obwohl explizit nur besonders kinderliebe Tiere für den Nachmittag ausgewählt worden waren, wurden sie, um die nötige Sicherheit zu gewährleisten, eigens von Begleiterinnen am Zügel geführt.

Bürgermeister Siegfried Lobmeier stattete der Gruppe einen Besuch ab. Er freute sich über die leuchtenden Augen der begeisterten Reiterinnen und lobte das Engagement der JU. Abschließend durften sich die Teilnehmerinnen mit einer kleinen Brotzeit stärken.

Quelle: Brumm / pnp
Übersetzen »